Autohaus Plagge GmbH - Ihr Honda Service-Partner

Kraftstoffpreise

 

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

Ihren Unmut über hohe Energiekosten und insbesondere die hohen Kraftstoffpreise an Tankstellen können wir nachvollziehen. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, Sie kurz über die Position der AVIA Gruppe am deutschen Tankstellenmarkt zu informieren.

Das Wichtigste kurz zusammengefasst:

 

  • AVIA ist Mittelstand und kein Konzern.
  • AVIA betreibt keine Ölförderung und Verarbeitung.
  • AVIA steht als Mittelstandsgruppe am deutschen Markt im Wettbewerb gegen

     

    die international und global agierenden Mineralölkonzerne.
  • AVIA bezieht Benzin und Diesel von inländischen Raffinerien zu Preisen, die dem Einfluss des Weltmarktes unterliegen.
  • Der Verbrauchsanstieg in den asiatischen Ländern führt zu einem anhaltend hohen Nachfrageniveau am internationalen Mineralölmarkt.
  • Die derzeit hohe Nachfrage nach Gasöl (Heizöl / Diesel / Kerosin) verteuert Diesel überproportional
  • Die Kraftstoffpreise in Deutschland wären ohne die Steuerbelastung mit die niedrigsten in ganz Europa.
  • Die gute Konjunktur erhöht die Dieselnachfrage in der Speditionsbranche.
  • Die Zulassungszahlen für PKWs mit Dieselmotoren sind gestiegen.
  • Nicht nur Hedgefonds, auch andere institutionelle und private Anleger sehen im Ölmarkt eine Alternative zu den klassischen Anlageklassen.
  • Der Staat vereinnahmt pro Liter Sprit mindestens 80 Cent für Steuern und Abgaben.
  • Durch die hohe Mehrwertsteuer profitiert der Fiskus von jeder Preiserhöhung zusätzlich.
  • Hohe Kraftstoffpreise liegen somit durchaus im Interesse des Staates.
 
Im Detail:

 
Die AVIA Gruppe ist als Zusammenschluss von mittelständischen Mineralölunternehmen ausschließlich auf der Handelsstufe tätig. AVIA ist kein Konzern, betreibt somit keine Erdölförderung und auch keine Raffination. Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, sind gerade dies die Wertschöpfungs­stufen, auf denen im internationalen und nationalen Mineralölgeschäft von den großen Konzernen hohe Gewinne ausgewiesen werden.
 
Die Mineralölunternehmen der AVIA Gruppe stellen sich vielmehr täglich den dort aktuell gültigen Bedingungen des Mineralölmarktes mit dessen vielfältigen Einflüssen.

 
Kraftstoffpreise an AVIA Tankstellen spiegeln somit auch die in immer kürzeren Intervallen statt­findenden Veränderungen auf dem Beschaffungsmarkt für Kraftstoffe wider. 
 
Die AVIA als mittelständischer Unternehmensverbund mit ca. 800 Tankstellen in Deutschland befindet sich nicht in der Position, Kraftstoffpreisentwicklungen am deutschen Markt entscheidend zu beeinflussen. Bekanntermaßen werden als Auslöser für Preiserhöhungen überwiegend die in Deutschland marktführenden Tankstellengesellschaften benannt.
 
Fakt ist, dass die Kraftstoffpreise in Deutschland ohne Steuern am unteren Ende der Preisskala in den Ländern Europas liegen.

Darüber hinaus sei nochmals erwähnt, dass ca. 2/3 Ihrer Tankrechnung aus Mineralölsteuer, Mehrwertsteuer und Aufschlägen für die gesetzliche Mineralölbevorratung (EBV) besteht und somit die Mineralölwirtschaft nur auf ca. 1/3 des Tankstellenpreises überhaupt Einfluss hat. Es wäre zu begrüßen, wenn Beanstandungen zu diesem Anteil kundenseitig auch an das Bundesministerium der Finanzen gerichtet würden und Sie die oben dargestellten Punkte in Ihre Urteilsbildung einbeziehen.

 
Darüber hinaus ist es das Ziel der AVIA, neben dem Angebot klimafreundlicher Kraftstoffe die mittelfristigen Klimaschutzziele der Bundesregierung auch durch einen optimierten Kraftstoff­einsatz mit zu tragen. Wir empfehlen Verhaltensmaßnahmen bei Autofahrten, die zu einem geringeren Verbrauch beitragen und so Ihre Kosten für Kraftstoff senken.

 

Top